Wie die Katze

von Andreas Löhrer

Sven Glanzmann, ein glamouröser Strafverteidiger, wird in einem Wald im idyllischen Appenzellerland erschossen. Die lokale Kriminalpolizei beißt sich am Mordfall die Zähne aus. Es fehlen Spuren, es fehlt ein Motiv. Mit jedem Tag schwindet die Wahrscheinlichkeit, dass der Fall aufgeklärt wird. Er droht zu einem »Cold Case« zu werden. Der Staatsanwalt macht das Versagen der Ermittler dafür verantwortlich. Die Polizei steht unter großem Druck.

Gleichzeitig geht die Bundeskriminalpolizei der grausigen Ermordung eines Linksaktivisten im Jura nach, der wegen mutmaßlicher Verbindungen zu Terroristen unter Beobachtung steht. War es eine Abrechnung in der Terrorszene? Die entsetzlich inszenierte Tötung spricht dagegen. Ein zweiter Mord im Schweizer Mittelland nach gleichem menschenverachtendem Muster folgt. Doch dieser Mann ist für die Bundeskriminalpolizei ein unbeschriebenes Blatt. Wo liegt der Zusammenhang zwischen den beiden Morden?

Dann kreuzen sich die Wege der beiden ermittelnden Behörden.

zurück zur Übersicht aller Bücher